Tansania Oktober 2015

Wie ihr ja wisst, hat der Roger (Beates Sohn) mit dem Vater ein Elefantencamp in Thailand. Nun wollte er  nicht immer den Asiatischen sondern doch auch mal den afrikanischen Elefanten sehen.  Mit dem Wunsch war er bei uns genau an der richtigen Adresse. Also kurz nachgedacht: Krüger (Südafrika), Etosha (Namibia), Chobe (Botswana), Tsavo (Kenia) ? ….. nein, Tansania ist das richtige Ziel! Mehr Elefanten, und dazu noch gut zu ereichen, als im Tarangire NP gibt es nirgends.
[robo-gallery id=“2211″]

Dann kam eine weitere Überlegung hinzu: da wir uns nur im Norden von Tansania aufhalten werden, also im touristischen Teil des Landes, könnte „nur“ Elefantengucken etwas langweilig werden. Eine Kilimanjaro- Besteigung würde den Rahmen sprengen… aber es gibt den kleinen Bruder, den Mount Meru mit 4.565 m. Das ist es!

Somit fliegen wir mit KLM über Amsterdam nach Kilimanjaro Airport

1-Abflug

2-ueber-die-Alpen

30-Rechnung-veggi

50-Cache-Ngordoto

60-Mt-Meru-weit-reizvoller

70-Mt-Meru-Gepeck

70-Mt-Meru-Rast-Wasserfall

80-Mt-Meru-Miriakamba-mit-G

90-Mt-Meru-verbrannt

100-Little-meru

110-Saddle-hut

120-nach-oben-mit-Goody

130-Kiliblick-1

130-Kiliblick-2

140-Mt-Meru-summit

150-Mt-Meru-danach-1

170-Mt-Meru-danach-5

180-Mt-Meru-danach-7

190-Mt-Meru-Crew

200-wieder-tembo-tamu